Shock treatment – Schocktherapie

Immer wenn man Sami sieht und fragt, wie es ihm geht, sagt er: “Super!” Super war, glaube ich, sein erstes deutsches Wort. Heute sieht er gar nicht fröhlich aus und es geht ihm nicht super, sondern „nicht gut“ und „schlecht“ (er hat das Wort Sch** noch nicht gelernt). Der Grund für seine Verstimmung ist ein Brief des Amtsgerichts. Man verlange 1.500 Euro von ihm. Auch Zamirah, die Syrerin aus einer Ortschaft in der Nähe, die oft die Flüchtlinge im Hotel besucht, ist verstört, weil sie das Schreiben so versteht.

Natürlich verlangt niemand so viel Geld von ihm. Er ist minderjährig und allein in Deutschland und deshalb gab es einen Gerichtsbeschluss, dass er unter Vormundschaft gestellt wurde. Es wird unter den gegebenen Umständen darauf verzichtet, die Verfahrenskosten in Rechnung zu stellen, steht da. Dann der Satz: „Der Verfahrenswert wird auf 1.500 € berechnet.“ Eine Formalie in bestem Beamtendeutsch, die bei dem Empfänger Fassungslosigkeit auslöst. Ich habe mich informiert, dieser Satz muss in solchen Schreiben stehen, es ist Vorschrift. Der Betrag eine sozusagen interne Verrechnungsgröße. Aber bei wie vielen Menschen, die dem Deutschen, schon gar nicht dem Beamtendeutschen mächtig sind, hat so ein Satz schon einen kleineren Herzstillstand ausgelöst?

040 drowningWhenever Sami was asked how he was, he always answered with: “Super!” Super was his first German word. Today, though, he doesn’t look happy at all and is not feeling super, but “not good” and “bad” instead (he hasn’t learned the word sh** yet). The reason for his depressive mood is a letter from the magistrate’s court. He is convinced that they want 1,500 Euros from him. Zamirah, the Syrian lady who lives in a village close by and who often comes to the hotel is also distressed, because she interprets the writing in the same way.

Of course, nobody is asking that amount of money from him. Sami is under age and alone in Germany and therefore he is being informed that he has been placed under guardianship. Under the given circumstances, the court refrains from charging procedural costs, it reads. And then they added the sentence: “The jurisdictional amount is stipulated at € 1,500.” This sentence is a formality, phrased in officialese, which distresses and bewilders the recipient. I have checked and was told that this information needs to be included in such an official letter, it is required by law. Nevertheless, how many people who are not able to speak German, let alone understand German officialese have been plunged into emotional turmoil through similar words?

Advertisements

4 thoughts on “Shock treatment – Schocktherapie

  1. Da wiehert der Amtsschimmel.
    ich las gerade in einem Zeitungsartikel, dass einigen Sportvereinen droht, ihren Status der Gemeinnützigkeit zu verlieren, weil sie Flüchtlinge kostenlos trainieren lassen. Das würde gegen die Satzungen verstoßen.

    Like

  2. Ich glaube schon. Aber es gibt eben diese Regel, dass ein Verfahrenswert für jeden gerichtlichen Vorgang festgesetzt werden muss, und der muss den Beteiligten mitgeteilt werden. Das nennt man eben auch “Transparenz”. – Lösung habe ich auch keine.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s