Verpasste Gelegenheiten? – Missed chances?

I am worried about Mahmoud. He has now been in school for three months or so but his frustration level rises. I had a short chat with one of his teachers back in December and even then I had the feeling that they were not quite on top of the situation. The school is a vocational school and to me it seems that the language course for refugee youngsters is not completely thought through. Mahmoud is purely illiterate as opposed to functionally illiterate, i.e. he is unable to write in any language because he only went to school for a couple of years as a child. Consequently, he has much more problems in learning German than others because he has to learn not only a new script but the whole concept of letters. He feels left out most of the time at school and often doesn’t understand at all what is going on. Apparently he had to sign quite a few papers but has no idea what he actually signed. The teachers consider themselves professionals (which they are, of course) and don’t trust advice from outsiders like me.

I have managed to find a language tutor for Mahmoud who also helps him with his homework but I wonder if that is enough. He has now turned 18 and that means that he will leave school in summer. I can’t help but feel that one is throwing away the chance to make this young man fit for a life after school.

094

Ich mache mir Sorgen um Mahmoud. Er geht nun seit etwa drei Monaten in die Schule, aber er ist mehr und mehr frustriert. Noch im Dezember hatte ich eine kurze Unterhaltung mit einem seiner Lehrer und schon damals hatte ich den Eindruck, dass sie da der Lage nicht ganz gewachsen sind. Es handelt sich um eine Berufsschule und der Kurs für Flüchtlinge scheint mir nicht ganz durchdacht.  Mahmoud  ist ein primärer und kein funktioneller Analphabet, das heißt er kann in keiner Sprache schreiben, weil er als Kind nur wenige Jahre in einer Schule war. Folglich hat er mehr Probleme damit, Deutsch zu lernen als andere, da er nicht nur ein neues Alphabet lernen muss, sondern das ganze Konzept einer Schriftsprache. Er fühlt sich in der Schule meist außen vorgelassen und versteht oft nicht, was los ist. Anscheinend musste er einige Papiere unterschreiben, aber weiß nicht, was er unterschrieben hat. Die Lehrer sehen sich als Fachleute (was sie ja auch sind) und trauen dem Rat von Außenstehenden wie mir nicht.

Ich habe Mahmoud einen Sprachpaten organisiert, der auch mit ihm Hausaufgaben macht, aber ich frage mich, ob das wirklich genug ist. Er wurde jetzt 18, und d.h. dass er nach diesem Schuljahr aus der Schule entlassen wird. Ich habe die Befürchtung, dass man sich hier eine Chance vergibt, diesen jungen Mann für ein Leben nach der Schule fit zu machen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s