Blindlings – Running blind

I run. Don’t get me wrong I don’t race, I trot, jog, trundle, amble – but for my own self-image I prefer to call it running.

When I leave the house I have the option of either running up (and there is a lot of up!) or turning down and after a short distance it is flat. Considering my present fitness level (due to ill- and laziness) I opted today for downhill which means that I am running towards the refugee hotel. That’s not a problem by itself and en route I met a lot of friendly people who waved at me and shouted: “Hallo Eklastic! Wie geht es dir?” and I have absolutely no idea who they were.

I think I have to start wearing glasses when I run.

103 run

Ich laufe. Nicht falsch verstehen, ich renne nicht etwa schnell, sondern trabe, jogge, zockle, trotte – aber für mein eigenes Selbstverständnis nenne ich es lieber laufen.

Wenn ich aus dem Haus trete, habe ich die Möglichkeit nach oben zu laufen (und da ist viel oben!) oder ein bisschen nach unten und dann flach weiter zu laufen. Angesichts meines derzeitigen Fitnessniveaus (bedingt durch Krank- und Faulheit) entschied ich mich heute dafür, mich nach unten zu wenden, und das bedeutet, dass ich auf das Flüchtlingshotel zu lief. Das ist an sich kein Problem und auf der Strecke traf ich viele freundliche Menschen, die mir zuwinkten und „Hallo Eklastic! Wie geht es dir?“ zuriefen, und ich habe absolut keine Ahnung, wer das war.

Ich glaube, ich sollte nur noch mit Brille laufen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s