April cool – April, April!

All but one of the Afghan and Syrian women in the course wear a headscarf.  Otherwise they dress much like any German woman in winter, muted colours, high-necked jumpers, jackets that reach to mid-thigh, tight jeans tucked into boots.  But suddenly the weather is changing. Spring has brought sunshine and warmer temperatures and while the men wear t-shirts and short-sleeved shirts, the women have more difficulties to dress like Germans.

We have revised the months of the year and I showed pictures relating to each one and tried to explain the special qualities of each.  For April I thought immediately of the German saying: “April, April – der weiß nicht, was er will” (April doesn’t know what it wants).  To illustrate the unstable nature in April, we needed to revise the weather vocabulary as well.  “April in Germany,” I said, “can mean: 9 o’clock sunshine, 10 o’clock rain, 11 o’clock wind, 12 o’clock sunshine again, 1 o’clock clouds, 2 o’clock thunderstorm, 3 o’clock sleet …”

The other part of our lesson today concerned the introduction of the letter X with the help of the words “Taxi” and “Mixer”.  Tarek managed to link the two new snippets of information in an ingenious way: “April ist ein Mixer!” (April is a mixer)

127 mixer

Die afghanischen und syrischen Frauen in meinem Kurs tragen bis auf eine Ausnahme alle Kopftuch. Ansonsten kleideten sie sich bis jetzt nicht viel anders als deutsche Frauen im Winter, gedeckte Farben, hochgeschlossene Pullis, Jacken, die über die Hüfte reichen, enge, in Stiefel gesteckte  Jeans.  Aber plötzlich ändert sich das Wetter.  In den letzten Tagen hatten wir richtig warme Frühlingstemperaturen, die Männer tragen T-Shirts und kurzärmlige Hemden, aber für die Frauen wird es schwieriger, sich deutsch-angepasst zu kleiden.

Wir haben heute die Monate wiederholt und ich habe zu jedem Bilder gezeigt und versucht die jeweiligen Besonderheiten zu erklären. Bei April fällt mir natürlich sofort der Vers „April, April – der weiß nicht, was er will“ ein.  Um die unsteten Konditionen im April zu illustrieren, wiederholten wir auch gleich die Wettervokabeln.  „Deutschland im April“, sagte ich, „das kann sein: 9 Uhr Sonne, 10 Uhr Regen, 11 Uhr Wind, 12 Uhr wieder Sonne, 13 Uhr Wolken, 14  Uhr Gewitter, 15 Uhr Schneeregen …“

Der andere Teil der heutigen Lektion heute war die Einführung des Buchstaben X anhand der Wörter Taxi und Mixer.  Tarek hat die beiden neuen Informationen auf geniale Weise verbunden: „April ist ein Mixer!“

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s