Asterix the refugee – Asterix als Flüchtling

Inzwischen steht die Geschichte des chinesischen Touristen, der eigentlich nur einen Diebstahl melden wollte, dann aber aus Versehen einen Asylantrag unterschrieb und über eine Woche in einem Flüchtlingsheim verbrachte, nachdem er in einem Bus durch halb Deutschland gekarrt wurde, in jeder größeren Zeitung.  Hier ist ein Link zum Artikel in der Zeit: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-08/duelmen-fluechtlingsheim-chinesischer-tourist-verwechslung-asylantrag. Nachdem, was ich im letzten Jahr erlebt habe, was Flüchtlinge und Bürokratie betrifft, ist die Geschichte absurd genug, um sie zu glauben, auch wenn sich etliche Details in verschiedenen Berichten widersprechen.

Aber warum ist eigentlich noch niemand  aufgefallen, dass hier die Wirklichkeit lediglich Literatur imitiert?  Warum hat noch niemand die unglaubliche Ähnlichkeit zu „Asterix als Legionär“ bemerkt?  Da gibt es doch den kleinen ägyptischen Touristen Tennisplatzis, der zusammen mit Asterix, Obelix, einem Briten, einem Goten, einem Griechen und einem Belgier bei der römischen Armee landet.  Er spricht nur in Hieroglyphen und wähnt sich während der ganzen Zeit – von der Kleiderausgabe über die Ausbildung, die er für Animation hält, bis hin zu Verschiffung nach Afrika mit einem „Kreuzfahrtsschiff“ – auf einem All-Inklusive-Club-Urlaub. Er wundert sich nur gelegentlich über die seltsamen Sitten, die im Ausland so herrschen.

https://i0.wp.com/www.mtb-news.de/forum/attachments/tennisplatzis-jpg.164584/

By now the story of the Chinese tourist who really just wanted to report a theft but inadvertently signed an application for asylum and spent more than a week in a shelter for refugees after having been carted across half the country on a coach has been reported in every major newspaper.  Here is a link to the article in the Guardian: https://www.theguardian.com/world/2016/aug/08/chinese-tourist-who-lost-wallet-in-germany-ends-up-in-refugee-shelter. After what I have seen in the last year with regards to refugees and bureaucracy I consider the story absurd enough to be believable even though there are contradictions in the different reports.

But why has nobody noticed yet that this is merely life imitating literature?  Why has nobody remarked on the incredible similarity to the story of “Asterix the Legionary”?  There is the little Egyptian tourist Ptennisnet who is recruited to the Roman army together with Asterix, Obelix, a Briton, a Goth, a Greek and a Belgian. He only speaks in hieroglyphics and the whole time – from the uniform distribution to the training, which to him is the tourist activity program, and the transport to Africa on a “cruise ship” – he considers himself to be on an all-inclusive club holiday, occasionally marvelling at the strange customs he encounters in “forn parts”.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s