Hello and goodbye … und tschüss!

In today’s lesson we dealt with various saluations and greetings in German.  The participants should learn that there are differences depending on the familiarity between speakers. “Hallo” and “Tschüss” are correct to use for friends, “Guten Tag” and “Auf Wiedersehen” are more formal.

In German we also distinguish between the times of day: “Guten Morgen”, “Guten Abend” and “Gute Nacht” (although the latter, as in English, is used to say good-bye at night).  And I was really proud that some noticed that in “Gute Nacht” there is an N missing – even though I don’t want to frighten them off at this stage with the grammatical concepts of accusative and dative.

However, the authors of the course book had not reckoned with the powers of observation of my course participants.  Amena said: “In this town there is no ‘Guten Morgen”. In this town it’s ‘’Moje!’” And immediately the others remember greetings in dialect they have heard in our area or even when visiting friends further afield: “Guude!”, “Ade!”, and “Tach!”  And Rifat has even picked up an idiom from Hamburg: “Moin, Moin!”

222-greetings

In der heutigen Lektion ging es um Begrüßungs- und Verabschiedungsformeln im Deutschen.  Die Teilnehmer sollen lernen, dass es je nach Situation Unterschiede gibt.  „Hallo“ und Tschüss“ ist unter Freunden der richtige Gruß, „Guten Tag“ und „Auf Wiedersehen“ bei formelleren Anlässen.

Eine weitere Unterscheidung geschieht durch die Tageszeit: „Guten Morgen“, „Guten Abend“ und „Gute Nacht“ (wobei man sich das letztere ja zur Verabschiedung wünscht).  Und ich war richtig stolz darauf, dass einigen aufgefallen ist, dass bei „Gute Nacht“ ein N fehlt – auch wenn ich sie ungern jetzt schon mit Akkusativ und Dativ verschrecken möchte.

Allerdings haben die Autoren des Lehrbuchs nicht mit der Beobachtungsgabe meiner Kursteilnehmer gerechnet.  „Hier in Stadt“, sagte Amena, „nicht ‚Guten Morgen‘. Hier in Stadt: ,Moje!‘“  Und sofort fallen ihnen allen mundartliche Grüße ein, die sie in unserer Gegend oder auch bei Besuchen weiter weg gehört haben: „Guude!“, „Ade!“ und „Tach!“ haben sie gehört.  Und Rifat hat sogar schon fast richtiges Hamburgerisch drauf: „Moin, Moin!“ sagt er.

Advertisements

2 thoughts on “Hello and goodbye … und tschüss!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s