Where angels fear to tread – Wo Engel sich nicht hintrauen

Mein Mann und ich sind spontan bei Zamirah und Harun vorbeigefahren, eines der Kinder hat Geburtstag.  Es war aber nur Harun zuhause, Zamirah war einkaufen, denn die Geburtstagsfeier ist erst am Sonntag.  Also trinken wir Tee mit ihm und essen Datteln (wir) und Zuckerstückchen (er).  Er erzählt von seinen Problemen mit den Ämtern, weil sein Nachname falsch transkribiert wurde (mit o statt ou) und – was schlimmer ist – weil es Fragen zu den Geburtsdaten seiner Kinder gibt.  Der schlimmste Fehler, bei dem die 12jährige zur 3jährigen gemacht wurde, fiel schon vor einiger Zeit auf, als sie einen Kindergartenplatz zugewiesen bekam.  Bei den anderen Kindern sind alle laut den iranischen Papieren zwei Jahre jünger als sie tatsächlich sind.  Die afghanischen Papiere weisen das richtige Alter aus, deshalb muss er nun nach Bonn (oder Berlin oder München), um das berichtigen zu lassen.  Die zertifizierten Übersetzungen der afghanischen Papiere, die er auf eigenen Kosten anfertigen ließ, reichen nicht aus.

Aber auch die deutschen Ämter gehen seltsame Wege.  Er hat uns einen Brief vom Jobcenter mit einem Stellenangebot gezeigt (auf den er reagieren muss, wenn er nicht mit finanziellen Sanktionen rechnen will).   Er hatte keine Ahnung, was er mit dem Brief in der üblichen Amtsprache anfangen soll.  Die zusätzliche Absurdität ist, dass in der Stellenausschreibung steht als einzige Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung: „Deutsch – zwingend erforderlich“ verlangt wird.  Auch sucht er im Moment keine Anstellung und hat das auch so mit seinem Sachbearbeiter vereinbart, sondern er will zuerst seine Deutschkenntnisse verbessern.  Er hat ein Praktikum hinter sich, bei dem er sich arbeitsmäßig gut geschlagen hat, wo ihm aber auch eindrücklich bewusst wurde, wie schwer es ohne adäquate Deutschkenntnisse im Beruf ist.  Man kann sich inzwischen mit Harun sehr gut verständigen, aber er hat noch nicht mal einen A1- oder gar A2-Kurs absolviert (was im Allgemeinen die Minimumvoraussetzung für eine Arbeitsstelle ist).  Und wenn er erstmal einen Handlangerjob anfängt, wird er es fast unmöglich sein, einen Sprachkurs zu finden und erfolgreich zu absolvieren.

Und zum Schluss erklärt er uns dann auch noch, warum eine Tochter unterschiedliche Vornamen hat (was bei den deutschen Sachbearbeitern immer wieder zu erheblichen Irritationen führt).  Ihr eigentlicher Name bedeutet Stern, was die iranischen Behörden nicht akzeptierten, weil es Sterne nur am Himmel geben könne.  Die Namen ihrer Schwestern, Engel und Frühling, wurden nicht beanstandet.

231 engel

My husband and I spontaneously decided to pay a visit to Zamirah and Harun, it’s the birthday of one of their children.  But only Harun was at home, Zamirah was out shopping for groceries since the birthday party is only on Sunday.  So we drank tea with him and ate dates (us) and sugar cubes (him).  He told us about his problems with official agencies because his surname was wrongly transcribed (with an o instead of ou) and – which is worse – since there are queries about the birthdays of the children.  The worst mistake in which the 12-year-old was made into a 3-year-old was already discovered when she was allocated a place in the nursery school.  According to the Iranian papers the other children are all two years younger than what they actually are.  The Afghan documents show their real age which is why he now has to travel to Bonn (or Berlin or Munich) to get this changed.  The certified translations of the Afghan papers, which he had done on his own expense, are not enough.

But German authorities also act in peculiar ways.  He showed us a letter he received from the job agency (on which he has to react or face financial sanctions).  He was completely puzzled by the letter in the usual German officialise. The added absurdity is that the only qualification required for a successful applicant was: “Knowledge of  German – absolutely mandatory”.  In any case, Harun is not looking for a job right now and has agreed with the person in charge at the agency that he should first learn to speak German properly. He has participated in an internship where he has performed well but which made him painfully aware of how important language skills in a working environment are.  As much as he has improved in the last year, he still has not taken an A1 or even A2 course (usually this is the minimum requirement for employment).  And once he starts a menial job finding a language course and successfully participating in it will be almost impossible.

And finally he explained to us why one of his daughters has two different first names (which invariably leads to raised eyebrows with German officials ).  Her actual name means star which the Iranian authorities did not accept because stars can only exist in the sky.  They did not find fault with angel and spring, the names of her sisters.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s