Hazelmousespread – Nussnougatmaus

Adil kam gestern zu mir und wollte Hilfe mit “Medizin”.  Näheres Nachfragen meinerseits: “Medizin für Meusi”.  Längeres Nachdenken meinerseits: Adil wollte ein Mittel gegen Mäuse.

Er erzählte, dass er mit einer Maus sein Zimmer teilt. Ich empfahl ihm eine Katze, aber er bestand auf Gift. Ich meinte, Gift könne problematisch sein, wenn er eventuell eine tote Maus in der Wand hätte und sein Zimmer dann monatelang nach toter Maus röche. Das überzeugte ihn und jetzt suchte er das Wort „Mausefalle“.  Wir schauten uns im Internet mehrere Arten von Mausefallen an und wo man sie kaufen konnte.

Heute kam er dann in die Klasse und erzählte mir, dass er eine Mausefalle gekauft habe (ich nehme an eine Schlagfalle, das Konzept der Lebendfalle fand er seltsam): “Jetzt ich habe ein Mausefalle – aber keine Maus. Was isst die Maus?“

Ich half ihm zu googlen und auf einer Site, die sinnigerweise mäusefangen.de heißt, erfuhren wird, dass die traditionelle Käsemethode zwar gelegentlich Erfolg haben könne, aber dass Mäuse viel lieber Nuss-Nougatcreme auf Keksen  hätten.

Adil schmiss sich weg vor Lachen: “Das ist Deutschland!  Die Maus isst Nutella!  Diese Maus ist typisch deutsch!“

276

Adil approached me yesterday and asked for help with „medicine“.  I probed a bit deeper and heard: “medicine for myses”.  I thought a bit deeper and realised: Adil wanted a  remedy against mice.

He told me that he shares his room with a mouse.  I suggested a cat but he insisted on poison.  I explained that poison could be was a bad idea – the mouse might crawl into a hole and die and his room would smell of dead mouse for months to come.  He agreed that this might be a problem and now he needed the word for mousetrap. We looked up various kinds of traps on the internet and where to buy them.

Today he came to class telling me that he bought a mousetrap (I gather it is a springtrap as the concept of a live trap seemed strange to him). “Now I have a mousetrap but no mouse. What does the mouse eat?”

I helped him to google and on a site – aptly called catchingmice = mäusefangen.de – we were informed that even though a traditional cheese method might work mice are much more partial to hazelnut spread on biscuits.

Adil couldn’t stop laughing: “This is Germany!  The mouse eats Nutella!  This mouse is typical German.”

One thought on “Hazelmousespread – Nussnougatmaus

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s