Where teachers should fear to tread – Wo Lehrer zögern sollten

Heute ging es darum, ein paar Sätze vom Ich zum Wir zu ändern.  Beim Beispiel im Buch ging es um ein Pärchen, also aus „Ich heiße Nuur.  Ich komme aus Ägypten. Ich spreche Arabisch.“ wurde „Wir heißen Nuur und Adil. Wir kommen aus Ägypten. Wir sprechen Arabisch.“

Sanaz verweigerte auch nach mehrmaliger Aufforderung die Aufgabe.  „Ich kann das schreiben. Ich will nicht!“, sagte sie nachdrücklich.  Zum Glück merkte ich, dass es ihr darum ging, keine Sätze über sich und ihren Ehemann zu schreiben.  Ich schlug vor, sie solle einen Satz über sich und eine afghanische Freundin formulieren.  Sie schien sehr erleichtert über diesen Ausweg und erledigte die Aufgabe bereitwillig.

Gelegentlich tauchen Probleme auf, die mit den Biografien der Kursteilnehmer zu tun haben. Die Schüler in meiner Klasse haben aber weder das Vokabular über vertrauliche und eventuell belastende Dinge zu sprechen, noch sind sie in der Lage, solche privaten Gespräche mit mir, ihrer Lehrerin, zu verweigern.  Gerade weil sie mich als Autoritätsperson sehen, muss ich extra vorsichtig sein und selbst versteckte Warnzeichen beachten.   Wenn überhaupt darf man so ein Thema nur privat, nie vor der ganzen Klasse ansprechen.

Today we undertook to change a few sentences from I to we.  The textbook used a couple as example so that “My name is Nour. I am from Egypt.  I speak Arabic.” became “Our names are Nour and Adil.  We are from Egypt. We speak Arabic.”

Sanaz refused to do the exercise even after several prompts.  She said emphatically: “I can write it. I don’t want to!” Luckily, I realised that she did not want make sentences about herself and her husband.  I suggested she use the name of a friend who was also from Afghanistan.  She seemed greatly relieved to have this recourse and finished the exercise readily. 

Sometimes problems arise from the biographies of the course participants. The students in my class neither have the vocabulary to speak about confidential and possibly stressful issues nor are they able to refuse to talk about such private matters with me, their teacher.  The very fact that they see me as a person of authority makes me tread carefully and respect even indistinct warning signs. Such issues can only be addressed privately if at all, certainly not in front of the whole class.

8 thoughts on “Where teachers should fear to tread – Wo Lehrer zögern sollten

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s